Aufrufe
vor 11 Monaten

ALPGOLD Winter 2020/2021

  • Text
  • Therme
  • Steinplatte
  • Kampenwand
  • Winterwandern
  • Langlaufen
  • Skifahren
  • Zeit
  • Obersalzberg
  • Gmain
  • Schnee
  • Hund
  • Bayerisch
  • Salzburg
  • Berchtesgadener
  • Reichenhall
  • Berchtesgaden
Die schönsten Skigebiete in der Region, Ausflugsziele, Reportagen, Salzburg, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Winterwandern und Sport. In der neuen ALPGOLD Winter Ausgabe finden Sie alles. Viel Spass beim Lesen!

Reichenhall Museum

Reichenhall Museum völlig neu TOUR NACH TYP Lieber Lift statt Muskelkraft – nicht mehr! Immer mehr rennen oder gehen gemächlich auf Skiern auf den Berg. Skitouren haben Hochkonjunktur. Wer schleppt sich nicht alles auf den Berg – Big Mountain-Bezwinger, Speed-Spezialist oder schlicht Feinspitz. Eine Typologie. © michelangeloop /Adobe Stock

OUTDOOR © ARochau/Adobe Stock © Oliver Weber /Adobe Stock © Baikal360 /Adobe Stock Foto: © Jag cz |Stockphoto Der Skitouren-Feinspitz Der Genießer geht gemächlich durch die unberührte Natur – am liebsten fernab der Tourer-Scharr. Er mag es, sich mit Maß und Ziel zu bewegen, genießt die Natur gleichermaßen wie die Brotzeit auf dem Gipfel und den Einkehrschwung in der Hütte. Der Powder-Fahrer Die Skitour als Mittel zum Zweck. Was zählt ist nicht der Aufstieg, es ist der Zauber des Powders. Powderpisten finden sich eben nur fernab der Liftspur. Der Ski ist selbstverständlich ausgestattet mit einer anständig, stabilen Freeride-tauglichen Tourenbindung. Der Pistenflitzer Wem Parkplatz-Gebühr und Tourengeher- Ticket nicht stört, der pilgert die Piste hinauf, flitzt hinab und steigt nach Lust und Laune noch einmal auf. Der Pistenflitzer powert sich gerne aus und powdert ungerne den Hang hinab und hat mit Lawinen-Ausrüstung nichts am Hut. Er trägt lieber die passende Jacke zur Hose, die wiederum zu den Skischuhen und Skiern passt. Und wenn es ein Rucksack sein muss, ist der farblich abgestimmt auf die Jacke – ganz klar! Speed-Spezialist Höher, weiter – schneller. Stets auf der Überholspur sprintet der Speed-Spezialist mit seiner Über-Ultra-Leichtgewicht-Ausrüstung auf die Piste. Der Speed-Spezialist stellt höchste Anforderung an sich und das Material. Jede Sekunde zählt! Und um noch ein bisschen schneller zu sein, schmeckt kein Energieriegel zu schlecht, keine Technologie ist zu teuer. Die effizienteste Nahrung, das leichteste Material ist gerade gut genug, um ordentlich Speed aufzunehmen. Der Big-Mountain-Bezwinger Aufe auf’n Berg. Der Big-Mountain-Bezwinger sucht die alpine Herausforderung. Er will hoch hinaus. Unter 1.500 Höhenmeter geht da nichts. Der Big-Mountain- Bezwinger ist top ausgerüstet: Im Rucksack – selbstverständlich mit Lawinen- Airbag – hat der Piepser und die Schaufel einen festen Platz. Der Big-Mountain-Bezwinger liebt das Risiko. Da kann die Situation, in die er sich begibt, schon einmal brenzlich werden. Touren-Tourist Der Touren-Tourist hat seiner Lebtag lang noch nicht auf Skiern gestanden, doch dem Touren-Trend will er folgen, lieht sich im Urlaub die Ausrüstung und versucht sich an einer einfach eingestuften Tour. Irgendwie schafft er es, die Skier anzuschnallen – wie es ihm der Sportfachhändler zum gefühlt 100 Mal erklärt hat. Auf den ersten Metern bergan kämpft der Touren-Tourist noch mit dem Gleichgewicht, doch nach einer Weile findet er den Rhythmus und hievt sich auf den Hang hinauf – stets mit der Abneigung gegen die Abfahrt im Hinterkopf. Zurecht, die Talfahrt gestaltet sich schwierig. 7

MAGAZINE