Aufrufe
vor 11 Monaten

ALPGOLD Winter 2020/2021

  • Text
  • Therme
  • Steinplatte
  • Kampenwand
  • Winterwandern
  • Langlaufen
  • Skifahren
  • Zeit
  • Obersalzberg
  • Gmain
  • Schnee
  • Hund
  • Bayerisch
  • Salzburg
  • Berchtesgadener
  • Reichenhall
  • Berchtesgaden
Die schönsten Skigebiete in der Region, Ausflugsziele, Reportagen, Salzburg, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Winterwandern und Sport. In der neuen ALPGOLD Winter Ausgabe finden Sie alles. Viel Spass beim Lesen!

Sisu mit Feuer vom

Sisu mit Feuer vom Geheimnis der glücklichen Finnen Kalt und düster der Tag, kalt und dunkel die Nacht. Der Winter in Finnland ist hart und lang. Trotzdem: Die Finnen gelten als glücklichstes Volk der Welt („World Happiness Report“ der Vereinten Nationen). Das Glückgeheimnis: Sisu! Sisu heißt, die Herausforderung angehen, sie meistern – mit der Kraft aus 50 der Mitte, getankt in der Behaglichkeit. Das enge Verhältnis der Finnen zur Natur ist geprägt von Genügsamkeit, Bescheidenheit. Finnen erfreuen sich an der Hitze, an der Herausforderung der Kälte, an der Wärme. Sauna und ein eiskaltes Bad, Ofenwärme haben in Finnland Tradition. Nach der Schwitzkur in der finnischen Sauna bringt die Herausforderung des Bades im eiskalten See den Kreislauf in Schwung, stärkt die Abwehrkraft, hebt die Laune. Ein Winterabend am warmen Ofen, in den knisternd das Holzscheitel verglüht, entspannt, gibt Kraft, Sisu: Die Finnen spüren es. Holz als Brennstoff Kein Brennstoff verbreitet eine derart behagliche Atmosphäre wie Holz. Ein Heizsystem mit Holz kann können dem Klima guttun – vorausgesetzt das Holz ist nachhaltig geholzt, wächst nach. Feuerstelle war gestern: Heute feuern Finnen Holz im Kachel- und Keramikofen, Küchenherd, Holzbackofen, Kamin- und Kaminofen an. Holzkunde Buche, Eiche Esche und Robinie eigen sich mit dem Heizwert von 2.100 kWh pro Raummeter ideal als Brennholz. Buche und Rubine sind schwer zu entzünden. Eiche brennt besonders langsam, verströmt ein eigenes Aroma. Esche ergibt ein schönes Flammenbild.

UNTERNEHMEN Natürlich der Brennstoff individuell der Ofen, warm die Stube, die Atmosphäre behaglich. Holz als natürlicher Brennstoff feuert den Ofen an, heizt die Stube und hält sie warm, verbreitet Behaglichkeit. Der Meisterbetrieb Kachelöfen Rosenberger fertigt den alt bewährten den Kachel- und Keramikofen, den Küchenherd, den Holzbackofen, den Kamin- und den Kaminofen, installiert ein Heizsystem. Er kümmert sich um die Werterhaltung und Sanierung. Ofenbaumeister Norbert Rosenberger stattet das Haus aus – individuell dem Lebensumstand der Bewohner gerecht. Er macht sich ein Bild, berät, empfiehlt die beste Lösung. Erfahrung und Kompetenz zeichnen den Ofenbaumeister aus, der 1994 die Meisterprüfung im Keramikhandwerk, 1995 die Meisterprüfung im Kachelofen- und Luftheizungsbau ablegte, sich 1998 zum Energieberater ausbilden ließ. Beratungstätigkeit, Naturverbundenheit und Balance zwischen Tradition und Moderne zeichnen den Keramikbetrieb mit Kachelofenbau aus, den Jakob Rosenberger 1973 gründete, seit 2000 Sohn Norbert Rosenberger führt. Kachelöfen Rosenberger Holzstubenweg 7a 83483 Bischofswiesen Tel. +49 8652 7124 info@ofen-rosenberger.de www.ofen-rosenberger.de 51

MAGAZINE