Aufrufe
vor 7 Monaten

ALPGOLD WINTER 2019/2020

  • Text
  • Zahnarzt
  • Medizin
  • Land
  • Edelweiss
  • Kulinarik
  • Geigen
  • Winterwandern
  • Reichenhall
  • Watzmann
  • Ausflugsziele
  • Natur
  • Schnee
  • Februar
  • Olympics
  • Veranstaltungen
  • Skigebiet
  • Salzburg
  • Reichenhall
  • Berchtesgadener
  • Berchtesgaden
Die schönsten Skigebiete in der Region, Ausflugsziele, Reportagen, Salzburg, Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Winterwandern und Sport. In der neuen ALPGOLD Winter Ausgabe finden Sie alles. Viel Spass beim Lesen!

FREIZEIT & SPORT Hoher

FREIZEIT & SPORT Hoher Göll Hochfelln © © zhukovvvlad © Oliver Weber Ausgangspunkt für den Anstieg durch das Alpeltal auf den Hohen Göll und das Hohe Brett befindet sich 500 Meter nördlich vom Parkplatz Hinterbrand. Die Skitour führt zunächst entlang des Sommerweges durch eine Schneise bergauf. Nach einer Viertelstunde ist links das Felswandl zu erkennen, welches auf einem schmalen, seilversicherten Steig durchquert wird. Weiter geht der Weg durch eine Schneise bis zu einer Felsstufe. Je nach Verhältnissen nun entweder zu Fuß über die Felsen hinaufgehen oder bei hoher Schneelage mit den Ski. Über einen Steilhang führt die Route in einen kleinen, flacheren Kessel. In einem weiten Rechtsbogen führt der Weg über Steilstufen, bis das Ende des Alpeltals erreicht ist. Nun geht der Weg einen Absatz hinauf und es öffnet sich ein riesiges Kar. Von hier geht es flach entlang eines Rückens rechts weiter durch das Muldengelände. Hier wechselt man von der rechten Talseite auf die linke und steigt zur Göllscharte auf. Nun führt die Tour links auf dem steilen und breiten Rücken zu einem Vorgipfel mit Kreuz. Von hier geht es entlang des Kammes zum Gipfel hinauf und abschließend folgt nochmals ein steiler Abschnitt zum höchsten Punkt. Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur, bei sicheren Verhältnissen kann jedoch auch durch die steile Rinne abgefahren werden. Ausgangspunkt ist der Parkplatz gegenüber dem Freizeitpark in Brand bei Ruhpolding. Von dort aus folgt man der Forststraße entlang des Toraubaches. Auf ca. 1.000 m Höhe erreicht man die Abzweigung zur Toraualm. Von dort folgt man dem Weg rechts weiter zur Farnbodenalm und im Talgrund aufsteigend zur Fellnalm, diese ist jedoch im Winter nicht bewirtschaftet. Von dort aus kann man schon den Gipfel sehen. Nun noch dem letzten Hang mit einer Steilheit von bis zu 35 Grad hinauf zum schönen Aussichtsberg in den Chiemgauer Alpen folgen. Im Hochfelln Haus kann wartet nun eine Einkehr auf erschöpfte Skitourengeher. Abschließend geht es an die Abfahrt, diese entspricht dem Aufstieg. Bei guten Wetterbedingungen kann eine Variante gewählt werden: in südöstlicher Richtung den Rücken bis zum Beginn der Torauschneid abfahren. Von dort aus geht es südwestlich (rechts) wieder den Sommerweg hinab. Jedoch ist hier das Gelände sehr steil und der Weg teilweise schmal und ausgesetzt. Um keine unnötigen Risiken einzugehen, sollten die Ski einige Abschnitte getragen werden. Abschließend über die Hänge dem freien Gelände hinunter zu den Torau Almen abfahren und entlang der Forststraße zurück zum Auto fahren. HÖHENMETER: 1.300 m DISTANZ: ca. 5,7 km DAUER: ca. 4,5 Stunden SCHWIERIGKEIT: HÖHENMETER: 900 m DISTANZ: 12,4 km DAUER: ca. 5 Stunden SCHWIERIGKEIT: 14

AUSFLUGSZIEL Familienaktivitäten in Berchtesgaden Wildfütterung, Skipisten und Rodelbahnen © BGLT Das Berchtesgadener Land bietet eine Vielzahl an Familienaktivitäten, die Sie in Ihrem Winterurlaub unternehmen können. Im Nationalpark Berchtesgaden werden täglich zwischen 14.00 und 15.00 Uhr die Wildtiere gefüttert. Wer das Naturschauspiel inmitten der einzigartigen Bergkulisse erleben und sich den imposanten Nationalpark-Bewohnern bis auf rund 30 Meter nähern möchte, hat hierzu den Winter über jeden Tag Gelegenheit und kann den Ausflug mit einer Winterwanderung verbinden. Auch das Skilanglaufen im Berchtesgadener Land ist ein einzigartiges Erlebnis. Über 100 km schneesichere Loipe, wie zum Beispiel auf dem Hochplateau Scharitzkehl am Obersalzberg oder das Langlaufzentrum Aschauerweiher in Bischofswiesen wollen erobert werden und bieten für jeden Anspruch das richtige. Für Freunde des Skisports locken über 60 km Abfahrten und sechs Skigebiete nach Berchtesgaden. Sowohl für einen Familienskiurlaub als auch für Einsteiger und Profis gibt es in Berchtesgaden die passenden Skigebiete. Die Rodelbahnen in Berchtesgaden zeichnen sich durch verschiedene Schwierigkeitsgrade und unterschiedliche Längen aus. Der Hirscheckblitz im Bergsteigerdorf Ramsau und die Rodelbahn Obersalzberg bieten außerdem die Möglichkeit des Aufstieges mit einer Sessel- bzw. Seilbahn. An der Kunsteisbahn am Königssee wartet das Rennbob-Taxi auf die Wagemutigen. Die Eisflächen im Berchtesgadener Land bieten jedem, ob Profi oder Genießer, das passende eisige Erlebnis. Egal ob Sie auf Ihren Kufen Pirouetten ziehen oder dem Puckhinterherjagen wollen, ob Sie Eisstock schießen oder einfach nur spazieren wollen. Berchtesgadener Land Tourismus Maximilianstraße 9 83471 Berchtesgaden, Tel. +49 8652 6565050 info@bglt.de · www.berchtesgaden.de 15

AUSGABEN

ALPGOLD 01 | 2020
ALPGOLD WINTER 2019/2020
ALPGOLD Advents Zauber 2019
ALPGOLD Herbst 2019
ALPGOLD SOMMER 2019
ALPGOLD FRÜHLING 2019
ALPGUIDE 2019
ALPGOLD WINTER 2018/2019
ALPGOLD | Advents Zauber 2018
ALPGOLD Herbst 2018
ALPGUIDE 2018
ALPGOLD Sommer 2018
ALPGOLD Frühling 2018
ALPGOLD Winter 2017/2018
ALPGOLD Weihnachtszauber 2017
ALPGOLD | SOMMER 2017
ALPGOLD | FRÜHLING 2017
ALPGOLD | SOMMER 2015
ALPGOLD | FRÜHLING 2015
ALPGOLD | WEIHNACHTSMÄRKTE
ALPGOLD | WINTER 2014/15
ALPGOLD Magazin Herbst 2014
ALPGOLD | SOMMER 2014