Aufrufe
vor 8 Jahren

ALPGOLD | LIFESTYLE MEETS ALPS 01/2013

  • Text
  • Berchtesgaden
  • Berchtesgadener
  • Infos
  • Obersalzberg
  • Reichenhall
  • Natur
  • Rennen
  • Berge
  • Salzbergwerk
  • Lifestyle
  • Alpgold
  • Www.alpgold.net

16 INFOS Sommeröffnung:

16 INFOS Sommeröffnung: 23. März bis 03. Nov. 2013 täglich ab 09:00 Uhr geöffnet Freizeitpark Ruhpolding Neu Generationsspiel „Maibaum – Kraxler“ AUSFLUGSZIELE Winteröffnung 25. Dez. bis 06. Jan. 2014 täglich ab 10:00 Uhr Infos unter www.freizeitpark.by oder www.facebook.com/freizeitpark oder Tel: 08663/1413 Viele Attraktionen sind überdacht sodass sich ein Besuch auch bei unbeständigem Wetter lohnt. Anzeige Was vor 45 Jahren als Märchen-Sägemühle begann, entwickelte sich durch ständig neue Attraktionen zu einem Freizeitpark auf über 50.000m² Fläche. Mit der Eröffnung der Berg Achterbahn „Gipfelstürmer“ geht es im Freizeitpark Ruhpolding besonders hoch her, vor allem die großen Geschwisterkinder sind begeistert. Jedes Jahr überrascht der Park mit neuen Attraktionen, 2013 wird wieder jedes Alter angesprochen. 8 Spieler treten am neuen Generationsspiel „Maibaum-Kraxler“ gegeneinander an. Jede Person versucht seine eigene Maibaumfigur als Schnellster an die Spitze des Baums zu bringen, Spitzenspaß für die ganze Familie. Auch diese neue Attraktion ist im Inklusiv - Eintrittspreis des Parks enthalten. „Über Jahre mit Liebe gewachsen“ so kann man die Entwicklung des Parks über die letzten 45 Jahre beschreiben. Viele Attraktionen wie Feuerdrache, Delphin oder die 7 Geißlein, sind zu „Parkklassikern“ geworden und so mancher erwachsener Besucher begibt sich auf eine Zeitreise in die eigene Kindheit. Der Park bietet noch viele weitere Attraktionen zum attraktiven Inklusiv - Eintrittspreis. „Drachenritt Siegfried“ saust mit 35 Besuchern auf dem Rücken über Berg und Tal, Kribbeln im Bauch garantiert. Das Rutschparadies, vier Rutschen jede mit einer Länge von 50 Metern spricht die ganze Familie an. Wer den freien Fall erleben will, der versucht sich an der 60 Grad steilen Höllenrutsche und saust 18m in die Tiefe. Im Kristallbergwerk werden sie den fleißigen Berg – Zwergen begegnen und im Sand der Staustufen finden Sie echte Edelsteine. Nachdem sich die ganze Familie über eine Hängebrücke gewagt hat, können kleine wie große Forscher am Berg der Dinos ein Dinosaurier-Skelett in Originalgröße ausbuddeln. Die Eltern verwöhnen sich „Kulinarisch“ im Familienrestaurant „Tischlein Deck Dich“ Im Mittelpunkt des Restaurants erwartet Sie ein großer Spielbereich, während Sie in Ruhe speisen, können die Kinder ausgelassen spielen. IMPRESSUM ALPGOLD® erscheint bei Lithotronic Media GmbH Herausgeber: Lithotronic Media GmbH Hanielstr. 13, 83471 Berchtesgaden 08652/97724-0, info@alpgold.net www.alpgold.net Konzept&Grafik: Oliver Fischer ALPGOLD Lifestyle meets Alps erscheint halbjährlich und kostenlos an über 500 Verteilstellen im Berchtesgadener Land und Salzburg. Nachdruck und Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags. Für Irrtümer und Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Keine Gewähr für Veranstaltungen. Die Urheberrechte der von ALPGOLD konzipierten Anzeigen liegen bei Lithotronic Media GmbH, www.ALPGOLD.net

KUNST & SPORT Jürgen Norbert Fux Sein Zeichen ist der Barcode 17 Jürgen Fux ist 1975 in Anif bei Salzburg geboren. Er lebt und arbeitet auch heute noch in Anif. Im Mittelpunkt seines künstlerischen Werkes steht die Porträt-Fotografie. Gedruckt auf Glas- und Kunststoffträger, auf Häute und Felle, gefasst oder getragen von Stahl und Edelstahl, entstehen komplexe, dreidimensionale Foto- Objekte. Jürgen Fux arbeitet viel mit Modellen. In ihren Gesichtern lässt er seine Ideen von Charaktereigenschaften, bestimmten Verhaltens weisen oder psychologischen Momenten sichtbar werden. Fux will mit seiner Arbeit nicht dokumentieren. Er sucht, was unterhalb der Oberfläche existiert. Es geht dabei nicht um die Person des Porträtierten. Die Modelle sind Darstellungs- und Projektionsfläche für das, was Fux zeigen will. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Thema, nicht die Person. Zur Kunst von Jürgen Fux gehört die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis Mensch und Tier. So sind Felle und Häute oftmals Trägermaterialen seiner Arbeiten. Aber auch inhaltlich geht es um den Umgang mit der Tierwelt, sei es als bedrohte Art, als Persiflage gehörnter Menschen oder schlicht als Lebensmittel. Künstlerisches Medium für das Thema Tier und Mensch – aber auch für andere Fragen der Gesellschaft – ist gelegentlich die Aktion. Diese, oft spontanen Auftritte sind aus der Kunst von Fux nicht hinweg zu denken. Sie sind Ausdruck einer bewussten politischen und gesellschaftskritischen Haltung. So sehr Fux selbst immer wieder Teil der umtriebigen Salzburger Society ist, nimmt er menschliches Verhalten, gesellschaftliche Ereignisse, ihm missliebige Umstände in seiner Aktionskunst aufs Korn. www.fux-juergen.com Manuel Machata Bobfahren als Leidenschaft INFOS Name : Manuel “Machete” Machata Geburtsdatum/ Ort : 18.04.1984 / Berchtesgaden Nationaliteat: deutsch Beruf: Sportsoldat seit 2003 Sponsoren: Playboy, Buchbinder MCL ( HP Gold Partner) Groesste Erfolge : 1. Platz Weltmeisterschaft 4er Bob 2011 2. Platz Weltmeisterschaft 2er Bob 2011 3. Platz Weltmeisterschaft 4er Bob 2012 Gesamtweltcupsieg 2er und 4er Bob 2011 3. Platz Gesamtweltcup 2012 3. Platz Gesamtweltcup 2013 Platz Europameisterschaft 4er Bob 2011 6 facher deutscher Meister 3facher Wokweltmeister Hobbys: Autorennen, Motorradfahren, Musik, Natur

MAGAZINE