Aufrufe
vor 2 Monaten

ALPGOLD | Herbst 2021

  • Text
  • Wandern
  • Travel
  • Reisen
  • Salzburg land
  • Bad reichenhall
  • Shopping
  • Traumwerk
  • Fahrtraum
  • Wwwalpgoldmagazincom
  • Radweg
  • Porsche
  • Hinauf
  • Stadt
  • Reichenhall
  • Natur
  • Berchtesgadener
  • Wein
  • Salzburg
  • Berchtesgaden
In unsere neuen ALPGOLD Herbstausgabe 2021 finden Sie alles was Sie für Ihren Urlaub im Berchtesgadener Land, Berchtesgaden, Chiemgau, Salzburg und Salzburg Land brauche. Tolle Ausflugsziel und die schönsten Hotels. Thermen und vieles mehr. Planen Sie schon jetzt ihren Urlaub oder informieren Sie sich was es alles zu entdecken gibt. Spannende Reportagen und gute Restaurants alles in einem Heft vereint. Viel Spaß beim Lesen und in Ihrem Urlaub!

VERANSTALTUNG Hier ist

VERANSTALTUNG Hier ist Beieinander Am Ortseingang von Berchtesgaden wird im Spätherbst 2021 der Kulturhof Stanggass eröffnen. 10 Bauherr und Unternehmer Dr. Bartl Wimmer ist Initiator des Projekts. Er hat vor einigen Jahren das Grundstück des ehemaligen Traditionshauses Hotel Geiger gekauft. Gemeinsam mit seiner Familie, Architekten und Kreativschaffenden hat der Grünen Politiker entschieden, daraus einen Ort der Begegnung zu machen, der für Einheimische und Gäste mehr sein soll, als ein touristisches Anlaufziel. Der Kulturhof wird aus fünf Bereichen bestehen, den Säulen „Hotel, Kulinarik, Veranstaltung, Bewegung und Kreativ“. Das heißt, das Betriebskonzept beschränkt sich nicht nur auf eine gastronomische Vielfalt wie Gasthaus, Biergarten und Festsaal, sondern wird ergänzt durch sportliche und kulturelle Angebote. In dem modularen Gebäudekomplex, mit der modern traditionellen Architektur, wird es ein Yogastudio geben, aber auch Seminarräume für Tagungsveranstaltungen, eine Kreativwerkstatt sowie Co-Working Spaces. Im Einklang mit Mensch und Natur Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts liegt zudem auf Regionalität und dem schonenden Umgang mit Ressour-

PRÄSENTATION cen. Nicht nur die Kulturhof Küche wird mit Zutaten aus regionalem Anbau beliefert werden: auch die natürlichen Baumaterialien stammen aus den heimischen Wäldern und wurden mit ansässigen Holzwirtschaftsunternehmen verarbeitet bzw. verbaut. „Enkeltauglichkeit“ nennt Wimmer diese bewusste Sorgsamkeit mit der Natur. Mit dem Kulturhof soll ein Grundstein für eine moderne, aber Ressourcen schonende Bau- und Betriebsweise gelegt werden. Aus Mondholz gebaut. Mit Liebe eingerichtet. Die Zimmer, Stadln und Suiten sind nicht einfach eine Unterkunft, sondern ein persönlicher Rückzugsort zum Krafttanken und Abschalten. Dabei verliert man die Natur im wahrsten Sinne nicht aus den Augen: durch die großen Panoramafenster fällt der Blick auf den schneebedeckten Watzmann und den majestätischen Hochkalter, frische Bergluft und Vogelgezwitscher am Morgen, unvergessliche Sonnenuntergänge über den Berggipfeln am Abend. Umgeben von malerischen Streuobstwiesen, einem Natur-Schwimmteich und der Berchtesgadener Landschaft ist hier ein Ort zum Durchatmen und Ankommen entstanden. In den liebevoll gestalteten Zimmern und der wunderschönen Umgebung gibt es jeden Tag so viel zu entdecken, dass man im Kulturhof auf Fernsehgeräte verzichtet hat – hier gibt‘s genug Schönes zu sehen! Gast trifft Freundschaft. Kulturhof Kulinarik. Ob ein besonderer Abend im Gourmetstüberl „Solo Du“, ein geselliges Mittagessen im Gasthaus oder ein Brathendl bei Sonnenschein im Biergarten – Im Kulturhof geht's nicht nur darum, die tollen Gerichte zu genießen, sondern auch um das Beieinandersein. Zutaten aus heimischem Anbau, Obst von eigenen Streuobstwiesen, frische Kräuter aus dem Kulturhof Gewächshaus und regionale Küche kreativ verfeinert – Küchenchef Norman Beitz sorgt dafür, dass jeder auf seinen Geschmack kommt und die Einkehr im Kulturhof unvergesslich bleibt. Mehr dazu unter www.kulturhof.bayern 11

MAGAZINE