Aufrufe
vor 1 Jahr

ALPGOLD | HERBST 2017

  • Text
  • Berchtesgaden
  • Salzburger
  • September
  • Reichenhall
  • Salzburg
  • Porsche
  • Berchtesgadener
  • Oktober
  • Ausflugsziel
  • Almen

AUSFLUGSZIEL nachtung

AUSFLUGSZIEL nachtung ein. Denn bis hierher ist man vom Königssee je nach Kondition schon 2 ½ - 4 Stunden unterwegs. Will man im Rahmen einer Tagestour das letzte Schiff erreichen, heißt es sich sputen. Wer jedoch das Steinerne Meer in seiner ganzen Pracht erleben will, sollte in jedem Fall eine Übernachtung auf dem Kärlingerhaus einplanen. Am besten im Herbst (September bis Mitte Oktober), wenn die Hütte © Der Schröder 30 nicht mehr so voll belegt von den "Alpenüberquerern" oder Begeher der "Großen Sommer-Reibe" ist. Denn im Hochsommer ist es, selbst auf einer großen Hütte wie dem Kärlingerhaus, schwer einen Übernachtungsplatz zu finden. Im Herbst findet man eher ein "Plätzchen". Dazu ist die Wetterlage im Herbst auch in der Regel stabiler ist als im Sommer. Anderseits muss man im Herbst auch schon mit Kälteeinbrüchen und Schneefall rechnen, denn der Großteil des Steineren Meeres liegt über 2.000 m. Das Kärlingerhaus am Funtensee selbst liegt nur auf 1.630 m noch in der Vegetationszone, die endet erst ca. 200 Höhenmeter oberhalb des Funtensees. Wenn man in das Zentrum des Steinernen Meeres vordringen will, bietet sich vom Kärlingerhaus eine Rundtour (mit Einkehrmöglichkeiten) an. Hierzu folgt man zunächst dem Weg hinab zum See und überschreitet dahinter über eine Almfläche mit zahlreichen Murmeltieren und steigt daran anschließend durch lichtem Bergwald in Richtung Maria Alm auf. Im letzten Drittel führt der Weg dann über die nun vegetationslose, wellige Felsen-Hochfläche des Steinernen Meeres unterhalb der Schönfeldspitze entlang zum Riemannhaus. Nach einer kurzen Einkehr hält man sich auf dem Eichstätter Weg in nördlicher Richtung. Ständig über 2.000 m verlaufend führt dieser Steig unterhalb der das Steinerne Meer nach Westen begrenzenden Gipfel entlang in einigem Auf und Ab zu dem unterhalb des Hundstods gelegenen Ingolstädter Haus. Auch dieses lädt wieder zu einer Rast ein. Zum Kärlingerhaus folgt man einem Steig unterhalb des Hundstods entlang nach Nordosten wieder zurück in den Kessel des Funtensees. Je nach Kondition bietet sich hier eine nochmalige Übernachtung am Kärlingerhaus an oder bei genügend Zeitreserve ein Abstieg zurück nach Königssee an. Ob man die Tour zum Funtensee als Tagestour von Königssee aus unternimmt oder noch eine 1-2- Tagestour in das Steinerne Meer anschließt, bleiben eindrucksvolle Erlebnisse und urtümliche Landschaften im Gedächtnis.

U BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. nvergessliche Erlebnisse schenken ✴ Unsere Geschenkpakete jetzt auch unter www.spielbankenbayern.de NETWORK! Werbeagentur www.spielbanken-bayern.de Glücksspiel kann süchtig machen. Spielteilnahme ab 21 Jahren. Informationen und Hilfe unter www.spielbanken-bayern.de

AUSGABEN

ALPGOLD SOMMER 2019
ALPGOLD FRÜHLING 2019
ALPGUIDE 2019
ALPGOLD WINTER 2018/2019
ALPGOLD | Advents Zauber 2018
ALPGOLD Herbst 2018
ALPGUIDE 2018
ALPGOLD Sommer 2018
ALPGOLD Frühling 2018
ALPGOLD Winter 2017/2018
ALPGOLD Weihnachtszauber 2017
ALPGOLD | SOMMER 2017
ALPGOLD | FRÜHLING 2017
ALPGOLD | SOMMER 2015
ALPGOLD | FRÜHLING 2015
ALPGOLD | WEIHNACHTSMÄRKTE
ALPGOLD | WINTER 2014/15
ALPGOLD Magazin Herbst 2014
ALPGOLD | SOMMER 2014