Aufrufe
vor 3 Jahren

ALPGOLD | FRÜHLING 2017

  • Text
  • Therme
  • Golling
  • Salza
  • Thermen
  • Sport
  • Dirndl
  • Nationalpark
  • Wandern
  • Wanderschuhe
  • Berchtesgaden
  • Reichenhall
  • Berchtesgadener
  • Zirbe
  • Infos
  • Stunden
  • Natur
  • Ausflugsziel
  • Salzburg
  • Lofer
ALPGOLD Magazin Frühling 2017. Ausflugsziele in Berchtesgaden, Berchtesgadener Land und Salzburg.

FREIZEIT & SPORT

FREIZEIT & SPORT Predigtstuhl Waxriessteig auf den Predigtstuhl Carl von Linde Weg Wanderung für die ganze Familie Anspruchsvolle Tour über den Waxriessteig auf den Predigtstuhl, ca. 6,6 km / ungefähre Dauer 4 Stunden 30 Minuten Start: Bahnhof Bad Reichenhall/Kirchberg Ausgehend vom Bahnhof folgt man der Saalach bis zum Saalacher See, an dem man noch ein paar hundert Meter entlang spaziert bevor man linkerhand den Waxriessteig erreicht und mit dem Aufstieg beginnt. Über die Schlegel-Almen erreicht man die bewirtschaftete Alm „Schlegelmulde“. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zur Bergstation der Predigtstuhlbahn, die einen dann wieder ins Tal hinab bringt. Vorher allerdings sollte man sich die Zeit nehmen und innehalten und den atemberaubenden Ausblick in Ruhe genießen. Der Kiblinger und dann der Thumseerstraße folgend gelangt man zurück zum Ausgangspunkt. Einfache Wanderung für Jung und Alt, ca. 5,1 km / ungefähre Dauer ca. 1 Stunde 30 Minuten Star t: Parkplatz Dokumentation Obersalzberg Der Carl von Linde Weg wurde von selbigem 1895 als Höhenwanderweg auf seine eigenen Kosten angelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Diese gemütliche Wanderung eignet sich hervorragend für die ganze Familie, da nur wenig Steigung zu bewältigen ist. Der Weg führt durch den Wald und immer wieder lichtet sich dieser und gibt den Blick frei auf ein unglaubliches Panorama. Über Berchtesgaden, Schönau am Königssee, den Untersberg und Watzmann kann der Wanderer das Auge schweifen lassen und den herrlichen Ausblick genießen. Abgerundet wird das Wandervergnügen durch die Einkehrmöglichkeiten, an denen der Weg direkt vorbeiführt. HÖHENMETER: 1.118 m DISTANZ: ca. 6.5 km DAUER: ca. 4,5 Stunden SCHWIERIGKEIT: HÖHENMETER: eben DISTANZ: 5,1 km DAUER: ca. 1,5 Stunden SCHWIERIGKEIT: 38

OUTDOOR | WANDERN Toni-Lenz-Hütte von Marktschellenberg in die Höhe Schlenken Wanderung von Hallein zum Gipfelkreuz Anspruchsvolle Wanderung, ca. 7,8 km / ungefähre Dauer 5 Stunden 30 Minuten Start: Bushaltestelle Marktschellenberg Eishöhle Aufstieg über Südseite des Untersbergs zur Toni-Lenz-Hütte (1.450m) über den Salzburger Hochthron (18.53m) und mit der Seilbahn wieder hinunter. Es empfiehlt sich das Auto bereits an der Talstation der Seilbahn zu parken und mit dem Bus zum Ausgangspunkt „Marktschellenberg Eishöhle“ zu fahren. In ca. 2 1 / 2 Stunden gelangt man zur Toni-Lenz-Hütte. Auf dem weiteren Weg nach oben, lässt man die Abzweigung zur Eishöhle hier links liegen und folgt bergan dem Edersteig, der einen bis zur Mittagsscharte (1.671m) führt. Ab hier folgen sehr steile 130 Höhenmeter bis zum Untersbergplateau. In einer weiteren Stunde überquert man dieses und erreicht die Bergstation der Seilbahn, die seit 1961 im Sommer, wie im Winter die Gäste bequem hinauf oder hinunter bringt. Leichte Wanderung auf den Schlenken, ca. 5,1 km / ungefähre Dauer 2 Stunden Start: Parkplatz direkt bei Gasthaus Zillreith Vom Parkplatz aus folgt man einfach der Straße bis zum Halleiner Haus, hier führt der Weg dann rechts durch den Wald hinauf bis zur „Formau“, einer kleinen Wochendhaussiedlung. Kurz danach, kann man sich entscheiden, ob man weiter der Schotterstraße bis zu den Schlenkenalmen folgt oder die Variante über die Jägernase nimmt, die etwas anspruchsvoller ist, aber mit tollen Ausblicken belohnt. Folgt man der Schotterstraße, sollte man bedenken, dass man hier immer der Sonne ausgesetzt ist, bis zum Gipfel hinauf, die Devise sollte also lauten, früh aufstehen! Bei beiden Varianten gelangt man nach ca. 2 Stunden zum Gipfelkreuz des Schlenken. Hat man den Weg über die Jägernase gewählt, so kann man den einfacheren Abstieg über die Schlenkenalmen zurück wählen und kommt dann ab Formau auf demselben Weg, wie hinauf, wieder zum Ausgangspunkt zurück. HÖHENMETER: ca. 1.370 m DISTANZ: 7,8 km DAUER: ca. 5,5 Stunde SCHWIERIGKEIT: HÖHENMETER: ca. 530 m DISTANZ: 5,1 km DAUER: ca. 2 Stunden SCHWIERIGKEIT: 39

AUSGABEN

ALPGOLD 01 | 2020
ALPGOLD WINTER 2019/2020
ALPGOLD Advents Zauber 2019
ALPGOLD Herbst 2019
ALPGOLD SOMMER 2019
ALPGOLD FRÜHLING 2019
ALPGUIDE 2019
ALPGOLD WINTER 2018/2019
ALPGOLD | Advents Zauber 2018
ALPGOLD Herbst 2018
ALPGUIDE 2018
ALPGOLD Sommer 2018
ALPGOLD Frühling 2018
ALPGOLD Winter 2017/2018
ALPGOLD Weihnachtszauber 2017
ALPGOLD | SOMMER 2017
ALPGOLD | FRÜHLING 2017
ALPGOLD | SOMMER 2015
ALPGOLD | FRÜHLING 2015
ALPGOLD | WEIHNACHTSMÄRKTE
ALPGOLD | WINTER 2014/15
ALPGOLD Magazin Herbst 2014
ALPGOLD | SOMMER 2014