Aufrufe
vor 5 Jahren

ALPGOLD | FRÜHLING 2015

  • Text
  • Berchtesgaden
  • Infos
  • Salzburg
  • Ausflugsziel
  • Porsche
  • Ramsau
  • Reichenhall
  • Salzburger
  • Marionettentheater
  • Obersalzberg
  • Alpgold
  • Www.alpgold.net
Die schönsten Ausflugsziele im Berchtesgadener Land und Salzburger Land. Wander Tipps, Mode und Sport. Sound of Music und viele weitere interessante Themen. Unternehmen aus der Region stellen sich vor.

MODE "Frauen sollten

MODE "Frauen sollten mehr Dirndl tragen. Das macht sie schöner." Vivienne Westwood Was den Dirndl-Boom vor etwa 14 Jahren ausgelöst hat, weiß niemand so ganz genau. Ursprünglich war es ein praktisches Arbeitskleid junger Frauen und Dienstboten, die im Bayerischen wie im Österreichischen "Dirndl" genannt wurden. Für das Gewand, das aus einfacher Baumwolle und Leinen gefertigt war, habe es viele Jahre nicht einmal einen Namen gegeben. Mit der Wiesn hatte das Kleid lange nichts zu tun, bis sich das zum Millennium-Jahr plötzlich änderte. Das Dirndl, es hat eine erstaunliche Wandlung vom altmodisch-konservativen Gewand zum weltoffenen Partykleid durchlebt. Auf der Wiesn, soviel steht fest, ist der Figurschmeichler mittlerweile Eintrittskarte und Mitgliedsausweis zugleich. "Das Dirndl stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl beim Feiern", befand Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude. Wer Dirndl trägt, passt sich einer Masse an, bewahrt sich seine Individualität jedoch durch die Zusammenstellung von Farbmuster, Schnittnuancen und Accessoires. Die Designerin Vivienne Westwood bekennt sich offen zu ihrer Leidenschaft. "Frauen sollten", rief die Britin, " mehr Dirndl tragen. Das macht sie schöner." Wer noch keines hat oder sich ein neues zulegen möchte, muss sich allerdings erst durch die unzähligen Variationen des Kleides in den Fachgeschäften probieren. 44

www.mothwurf.com Mothwurf – moderne Tradition Seit 1988 wird in dem Modeunternehmen Mothwurf der Familie Schramke/Mothwurf Mode hergestellt. Aber nicht irgendwelche Kleidungsstücke, die gerade mal dazu dienen Nacktheit zu verbergen. Mothwurf steht für viel mehr. Der unverkennbare Ursprung liegt in der Tracht. Dieser traditionelle Hintergrund hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und heute bildet die Marke eine Brücke zwischen Tradition und modernem Chic. Die detailverliebten Ausführungen der klaren Schnitte, machen Mothwurf so unvergleichlich. So einzigartig wie jeder Mensch für sich, so einzigartig präsentieren sich die Modelle. Kleider machen Leute. Die Individualität eines jeden einzelnen wird unterstrichen und nicht in der breiten Masse unterdrückt. Selbst bei der Auswahl der Materialien geht das Ehepaar Schramke seinen ganz eigenen Weg. Qualität und Nachhaltigkeit gipfeln in exquisiten Stoffen, die den Körper sowie den Geist umschmeicheln. Die aktuelle Kollektion unterstreicht die weibliche Eleganz, durch fließende Stoffe und klare Schnitte. Die verspielten Details lenken den Blick so, dass nur Vollkommenheit wahrgenommen wird. Mode, die dem Einheitsbrei der großen Label endlich die Stirn bietet. Endlich Schluß mit den Wegwerfsachen, die nach ein paar Mal tragen oft im Kleiderschrank verstauben. Auch in der Textilbranche ist eine Kehrtwendung notwendig, um Umweltverschmutzung und Ausbeutung von Menschen entgegenzuwirken. Mothwurf geht diesen Weg und das sehr erfolgreich. In den Kollektionen spiegelt sich der moderne alpine Lifestyle wieder, facettenreich, überraschend und unglaublich schön. 45

AUSGABEN

ALPGOLD 01 | 2020
ALPGOLD WINTER 2019/2020
ALPGOLD Advents Zauber 2019
ALPGOLD Herbst 2019
ALPGOLD SOMMER 2019
ALPGOLD FRÜHLING 2019
ALPGUIDE 2019
ALPGOLD WINTER 2018/2019
ALPGOLD | Advents Zauber 2018
ALPGOLD Herbst 2018
ALPGUIDE 2018
ALPGOLD Sommer 2018
ALPGOLD Frühling 2018
ALPGOLD Winter 2017/2018
ALPGOLD Weihnachtszauber 2017
ALPGOLD | SOMMER 2017
ALPGOLD | FRÜHLING 2017
ALPGOLD | SOMMER 2015
ALPGOLD | FRÜHLING 2015
ALPGOLD | WEIHNACHTSMÄRKTE
ALPGOLD | WINTER 2014/15
ALPGOLD Magazin Herbst 2014
ALPGOLD | SOMMER 2014