Aufrufe
vor 3 Monaten

ALPGOLD 01 | 2020

  • Text
  • Lofer
  • Museum
  • Saalachtal
  • Sportwelt
  • Altenmarkt
  • Reichenhall
  • Alpgold
  • Berchtesgaden
  • Bayern
  • Urlaub
  • Reichenhall
  • Region
  • Natur
  • Stadt
  • Imlauer
  • Wasser
  • Berchtesgadener
  • Salzburger
  • Berchtesgaden
  • Salzburg
Entdecken Sie das Berchtesgadener Land, Chiemgau, Salzburg und das Salzburger Land. Ausflugsziele, Top Hotels und Restaurant. Planen Sie Ihren Urlaub.

Dokumentation

Dokumentation Obersalzberg ein Besuchermagnet seit mehr als 20 Jahren Die Ausstellung informiert über die Geschichte und die Bedeutung des Obersalzberges. Der Bergrücken oberhalb von Berchtesgaden diente in der Zeit des Nationalsozialismus als zweiter Regierungssitz des Regimes. Adolf Hitler und führende Nationalsozialisten planten hier Kriege und beschlossen die Verfolgung und Vernichtung von Menschen. Zeitgleich nutzte die Propaganda die Bergkulisse für die Inszenierung Hitlers als angeblich volksnaher Kanzler, Kinder- und Naturfreund, Staatsmann und Visionär. Als Adolf Hitler 1923 erstmals auf den Obersalzberg kam, fand er ein kleines Bergdorf mit Bauernhäusern, Pensionen und Sommersitzen wohlhabender Städter vor. Später zog er sich immer wieder dorthin zurück, um wichtige politische Entscheidungen vorzubereiten. Der Obersalzberg wurde zur Wahlheimat des „Führers“. Ab 1928 bewohnte er das Haus Wachenfeld, das er nach der Machtübernahme zum repräsentativen Berghof ausbauen ließ. Insgesamt verbrachte er rund ein Viertel seiner Regierungszeit dort. Die Bergbauern und Dorfbewohner mussten seinem „Führersperrgebiet“ weichen, in dem auch andere NS-Größen wie Hermann Göring, Martin Bormann und Albert Speer eigene Häuser besaßen. Zwischen Spaziergängen und Kaffeekränzchen auf der Sonnenterasse des Berghofes entschieden sie über den Tod von Millionen von Menschen. Selbst im Zweiten Weltkrieg zog sich Hitler auf den Obersalzberg zurück: Dann wurde der Berghof zum „Führerhauptquartier“, von dem aus er seine Truppen lenkte. Für seinen Schutz begannen 1943 aufwendige Bauarbeiten. Es entstand ein 6,2 Kilometer langes unterirdisches Bunkersystem. Am 25. April 1945 bombardierte die britische Royal Air Force das „Führersperrgebiet“ und zerstörte viele Gebäude. Fast alle Ruinen, darunter der Berghof, wurden später abgetragen. 28

AUSFLUGSZIEL und bietet ein umfangreiches Bildungsprogramm an. Sie dient der historisch-politischen Bildung und klärt über die katastrophalen Folgen von rechtsextremem Gedankengut auf. Aufgrund des enormen Besucherinteresses erhält die Dokumentation Obersalzberg derzeit ein zusätzliches Gebäude, das gemeinsam mit einer neukonzipierten Dauerausstellung 2022 eröffnet werden soll. Die bestehende Ausstellung und die Bunkeranlagen bleiben bis dahin geöffnet. 1999 eröffnete die Dokumentation Obersalzberg, die seitdem von mehr als drei Millionen Menschen besucht wurde. Die Ausstellung zeigt die Geschichte des Ortes und die Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur. Sie entlarvt das von der NS-Propaganda heraufbeschworene trügerische Idyll, blickt hinter die Kulissen des Regimes und auf die furchtbaren Verbrechen, die auch vom Obersalzberg ausgingen. Die Ausstellung wurde vom Institut für Zeitgeschichte München–Berlin erarbeitet und informiert fundiert, aber allgemein verständlich über die historischen Ereignisse. Im Rahmen des Ausstellungsbesuchs besteht die Möglichkeit, Teile der Bunkeranlagen zu besichtigen. Ergänzend zur Dauerausstellung organisiert die Dokumentation Obersalzberg geführte Rundgänge, Vorträge und Veranstaltungen Dokumentation Obersalzberg Salzbergstraße 41 · 83471 Berchtesgaden Tel. +49 8652 947960 · Fax +49 8652 947969 organisation@obersalzberg.de · www.obersalzberg.de 29

AUSGABEN

ALPGOLD 01 | 2020
ALPGOLD WINTER 2019/2020
ALPGOLD Advents Zauber 2019
ALPGOLD Herbst 2019
ALPGOLD SOMMER 2019
ALPGOLD FRÜHLING 2019
ALPGUIDE 2019
ALPGOLD WINTER 2018/2019
ALPGOLD | Advents Zauber 2018
ALPGOLD Herbst 2018
ALPGUIDE 2018
ALPGOLD Sommer 2018
ALPGOLD Frühling 2018
ALPGOLD Winter 2017/2018
ALPGOLD Weihnachtszauber 2017
ALPGOLD | SOMMER 2017
ALPGOLD | FRÜHLING 2017
ALPGOLD | SOMMER 2015
ALPGOLD | FRÜHLING 2015
ALPGOLD | WEIHNACHTSMÄRKTE
ALPGOLD | WINTER 2014/15
ALPGOLD Magazin Herbst 2014
ALPGOLD | SOMMER 2014